Die Burgdruckerei

Präsentation des Buchdrucks an der Rekonstruktion von Gutenbergs Druckpresse und das Drucken von Erinnerungsurkunden

Die Ländereien von Bled wurden für die Brixener Bischöfe von Ministerialen, Meiern und Vögten nach dem Lehnsrecht verwaltet. Später gaben die Brixener Bischöfe den Landbesitz in Pacht. Einer der Pächter war auch der Held im Kampf gegen die Türken Herbard von Auersperg. Während seiner Pachtzeit war die Burg eine Hochburg des Protestantismus. Im Juni 1561 machte hier auch Primus Trubar Halt. Primus Trubar schrieb die ersten zwei Bücher in slowenischer Sprache, den Katechismus und das Abecedarium. Die Bücher wurden 1550 in Tübingen gedruckt.

In der Burgdruckerei steht eine Rekonstruktion von Gutenbergs Holzdruckpresse, mittels der der Buchdrucker das Drucken auf handgefertigtes Papier mit historischem Druckstock und Bleibuchstaben demonstriert. Wenn Sie einen Erinnerungsdruck wünschen, können Sie für einige Minuten zu einem wahren Burgdruckmeister werden und so nach schwerer getaner Arbeit lernen, diese "schwarze" Kunst zu schätzen.

Präsentationsfilm

 

Kontakt

Herr Uros Resnik

Tel.: +386 31 231 308

Die Burg von Bled, Die Burgdruckerei Die Burg von Bled, Holzdruckpresse
 
   
www.slovenia.info www.bled.si www.facebook.si www.twitter.com www.youtube.com www.forsquare.com www.wikipedia.org www.tripadvisor.co.uk