Die Burgkapelle

Die gotische Kapelle ist den Brixener Bischöfen, dem hl. Albuin und dem hl. Ingenuin, geweiht und gen Osten gewandt. Nach dem zweiten Erdbeben 1690 wurde die Kapelle erhöht und mit einem barocken Gewölbe versehen. Während der Umbauarbeiten im barocken Stil oder kurz darauf wurde sie mit Fresken geschmückt. An der Nordwand ist der deutsche Kaiser Heinrich II. abgebildet, an der Südwand seine Gemahlin Kunigunde. Die übrigen Fresken in der Kapelle mit illusionistischen Darstellungen sind ebenso gut erhalten.

Am 10. April 2014 fand die Einweihung der Kapelle von St. Ingenuin und St. Albuin statt. Die Kapelle segneten der Bischof von Ljubljana, Andrej Glavan, und Dr. Ivo Muser, der Bischof von Bosen-Brixen, ein.

Die Kapelle diente bereits seit 70 Jahren nicht mehr ihrer Zweckbestimmung. Der 10. April wird als ein geschichtlicher Augenblick aufgezeichnet, als der Kapelle ihre ursprüngliche Widmung eines Objektes für den Gottesdienst und kirchliche Hochzeitszeremonien zurückgegeben wurde.

Die Burg von Bled, Burgkapelle Die Burg von Bled, Hochzeit
 
   
www.slovenia.info www.bled.si www.facebook.si www.twitter.com www.youtube.com www.forsquare.com www.wikipedia.org www.tripadvisor.co.uk